Mehrbereichspannzangen

Anwendung:

  • für Werkstückspannung
  • für Stangen- oder Futterarbeiten
  • Spannbereich 2 mm
  • keine Axialbewegung der Zange beim Spannen
  • austauschbar mit StahlspannzangenDIN 6343
  • vollständige Abdichtung gegen Kühlmittel und Späne


Härte:
Die Segmente der Mehrbereichspannzangen sind aus einem speziellen Werkzeugstahl gefertigt und weisen eine Härte von ca. HRc 60 auf. Kegelwinkel der Druckhülse: Der Aufnahmekegel der Druckhülse muss mit dem in den Tabellen angegebenen Kegelwinkel der Spannzange identisch sein, da sonst die Spannsegmente das Werkstück nicht auf die gesamte Länge spannen.

Werkstückanschläge:
Werden Werkstückanschläge eingesetzt, so müssen die Spannsegmente bei kurzen Spannlängen im hinteren Bereich abgestützt werden.

glatte Spannflächen
Art.-Nr. austauschbare Stahlspannz. Rubber-zangen D min D max a min a max D1 L Spann-bereich Spann-toleranz
755 E 140 E Reihe 12 29,5 31,4 1 4,5 29 22 14°45´ 3 - 16 +0,3 / -1,3
760 E 148 E Reihe 18 37,5 40,4 1 6,5 37 27 14°45´ 4 - 20 +0,3 / -2,3
765 E 161 E Reihe 20 44,5 47,4 1 6,5 44 31 14°45´ 4 -26 +0,3 / -2,3
770 E 163 E Reihe 24 47,5 50,4 1 6,5 47 31 14°45´ 6 - 30 +0,3 / -2,3
775 E 173 E Reihe 36 59,5 62,4 1 6,5 59 39 14°45´ 7 - 43 +0,3 / -2,3
780 E 185 E Reihe 52 83,5 86,4 1 6,5 83 50 14°45´ 19 - 61 +0,3 / -2,3
785 E Reihe 65 94,4 97,3 1 6,5 94,9 58 14°45´ 59 - 65 +0,3 / -2,0
795 E Reihe 100 136,4 139,3 1 6,5 136,9 64 14°45´ 59 - 101 +0,3 / -2,0
mit unterbrochenen Spannflächen (Pflasterverzahnung)
Art.-Nr. austauschbare Stahlspannz. Rubber-zangen D min D max a min a max D1 L Spann-bereich Spann-toleranz
755 E-F 173 E Reihe 36 59,5 62,4 1 6,5 59 39 14°45´ 11 - 43 +0,3 / -2,0
780 E-F 185 E Reihe 52 83,5 86,4 1 6,5 83 50 14°45´ 19 - 61 +0,3 / -2,0